Investitionen


INVESTITIONEN

EIN VERLÄSSLICHER PARTNER


stgomoderno013Das anhaltende Wachstum Chiles erklärt sich mit seiner wirtschaftlichen Öffnung und durch seine Zuverlässigkeit, die ausländische Investoren schätzen. Durch stetigen Fortschritt, eine konsequente Ausrichtung auf Entwicklung und die Zusammenarbeit mit Ländern weltweit gelang es Chile, sich als Drehpunkt für steigende Exporte und attraktiven Standort für Geschäftstätigkeiten zu positionieren.

Chile ist innerhalb Lateinamerikas die aufstrebende Volkswirtschaft, die am besten aufgestellt ist und weltweit die höchste Anerkennung erfährt. Die Kernmerkmale Stabilität, Rechtssicherheit, Transparenz, Wettbewerbsfähigkeit und herausragende Aussichten für Geschäftstätigkeiten machen Chile zum attraktivsten Zielort für ausländische Investitionen in Lateinamerika und zu einem der führenden weltweit. Laut Angaben der UNCTAD ist hinsichtlich der Ströme ausländischer Direktinvestitionen im Land weiterhin ein Aufwärtstrend zu verzeichnen, was sich entscheidend auf Wachstum und wirtschaftliche Entwicklung ausgewirkt hat.

Während der letzten zehn Jahre haben ausländische Investitionen in Chile einen jährlichen Durchschnitt von 6,6% vom gesamten BIP erreicht. Ein Rekordniveau erzielten Kapitaleinnahmen, was für eine herausragende Entwicklung Chiles als Empfänger ausländischer Investitionen spricht, welche in den letzten fünf Jahren um 37,5% gestiegen sind.

 

Warum Chile

1. Verlässlicher Partner

Laut Risikoeinschätzungen, die 2012 von The Economist Intelligence Unit (EIU) veröffentlicht wurden, gehört Chile zu den Ländern mit dem geringsten Risiko weltweit. Zudem gaben die Ratingagenturen dem Land hohe Bewertungen hinsichtlich seiner Bonität, was auf niedrige öffentliche Schulden hinweist sowie auf die Integrität der Institutionen und ein gesundes Finanzsystem.

2. Anbindung und Infrastruktur

Nach dem Index zur Messung von technologischer Reife 2012 des Weltwirtschaftsforums ist Chile führend innerhalb der Region und belegt Platz 39 unter 142 Ländern dank seiner Neuerungen bei digitalen Anschlüssen und der Einführung neuer Technologien. Zudem weist das Land ein modernes Netz an Straßen, Krankenhäusern, Häfen, Flughäfen und weiteren Bauten auf, die im Zuge einer Investition in Infrastrukturmaßnahmen von mehr als 10.000 Millionen US$ entstanden.

3. Attraktives Geschäftsumfeld

Nach Untersuchungen der Weltbank zum Geschäftsklima 2013 ist Chile die Volkswirtschaft Lateinamerikas, welche das günstigste Geschäftsumfeld bietet. Damit liegt Chile 62 Plätze oberhalb des regionalen Durchschnitts.

4. Wettbewerbsfähigkeit

Im Bericht zur Globalen Wettbewerbsfähigkeit 2012, der vom Institute for Management Development (IMD) veröffentlicht wurde, belegt Chile den 28. Platz unter 59 Ländern und ist führend in Lateinamerika.

5. Steuersystem

Mit über 20 Ländern bestehen bilaterale Abkommen zur Vermeidung von Doppelbesteuerungen. Das chilenische Steuersystem ist transparent, wettbewerbsfähig und weitgehend EDV-unterstützt.