Die Pazifik Allianz

Was ist die Pazifik Allianz?

alianza

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Pazifik Allianz ist ein Wirtschafts- und Handelsintegrationsmechanismus, welcher sich aus Chile, Kolumbien, Mexiko und Peru zusammensetzt. Offiziell gegründet wurde die Allianz am 6. Juli 2012, durch die Unterzeichnung eines Rahmenabkommens zwischen den vier Ländern.

Die Schaffung dieses regionalen Integrationsraums beabsichtigt die freie Mobilität von Gütern, Dienstleistungen, Kapital und Personen kontinuierlich zu verbessern. Somit soll sich der 207 Millionen Menschen umfassende Markt, als wichtige internationale Handels- und wirtschaftliche Integrationsplattform für den Rest der Welt etablieren. Der Fokus liegt hierbei auf dem asiatisch- pazifischen Raum.

Um die Pazifik Allianz als solche umsetzen zu können, arbeiten die Mitgliedsstaaten, welche zusammen den neuntgrößten Wirtschaftsraum weltweit darstellt, an zahlreiche Abkommen. Diese werden sich durchaus positiv auf die involvierten Länder auswirken. Während der Anfangsphase sind die wichtigsten zu verhandelnden Themen die folgenden:

 

Handel und Integration:

  • Liberalisierung der Zoll- und Ursprungsregeln
  • Handelserleichterung und Zollkooperation
  • Gesundheitspolitische und Pflanzenschutzrechtliche Maßnahmen (SPS-Übereinkommen)
  • Technische Handelshemmnisse (TBT-Übereinkommen)


Freier Verkehr von Gütern und Kapital:

  • Grenzüberschreitende Dienstleistungen.
  • Finanzdienstleistungen
  • Investitionen
  • Lufttrasnport
  • Seetransport
  • Telekommunikation

Diese Abkommen werden bald zu sichtbaren Auswirkungen in den verschiedensten Bereichen innerhalb der Pazifik Allianz  führen. Verbessert werden beispielsweise der Handel und die Investitionen innerhalb der Allianz und die Wettbewerbsfähigkeit gemeinsam neue Märkte zu erschließen und ausländische Investitionen anzuziehen. Die Handelsvorteile sind unter anderem:

Verbesserte Verhandlungspositionen auf dem Weltmarkt, bedingt durch einen breit gefächerten, konsistenten und kontinuierlichen Export, der die Entwicklung eines an die Wettbewerbsvorteile und Fähigkeiten der einzelnen Länder angepassten Exports vereinfacht.

Eine tiefergehende Identifizierung, Visualisierung und Differenzierung komplementiert die exportfähigen Güter. Es handelt sich nicht mehr nur um ein Land, sondern um eine organisierte Struktur, die Pazifik Allianz.

Dies geschieht in einem Ausmaß, welches die Produktions- und Technologieeinschränkungen einer einzelnen Firma oder eines einzelnen Landes überwindet.

Eine Vereinfachung von Verfahren und eine schnellere Genehmigungen von Zulassungszertifikaten versprechen einen dynamischen Aufschwung zahlreicher Sektoren.

Die Kumulation der Warenherkunft und die Integration von Vermögenswerten aus zwei oder mehr Ländern wird Unternehmer motivieren strategische Ketten zu bilden um wettbewerbsfähigere Produkte mit höherem Mehrwert zu schaffen.

In aufstrebenden Märkten des Frucht- und Gemüsesektors, werden die Mitgliedsstaaten die Möglichkeit haben gemeinsame generische Werbekampagnen zur Konsumförderung dieser Produkte umzusetzen.

Der freie Personenverkehr ist ein neuer Anreiz für ausländische Unternehmen Niederlassungen in der Region zu gründen, da ihnen neue Möglichkeiten der Arbeitermobilität geboten werden.

Weitere Informationen über die Pazifik Allianz finden Sie unter: alianzapacifico.net